//////FRISCHES DESIGN

FRISCHES DESIGN ist eine Plattform für zeitgenössische Gestaltung in Nürnberg und präsentiert seit 2011 aktuelles Design vom städtebaulichen bis künstlerischen Kontext. Künstlerinnen, Künstler, Designerinnen, Designer und Studierende der Hochschulen und Akademien für Kunst und Design sind eingeladen, sich zu präsentieren, auszuprobieren und in kreativen Austausch zu treten. Die Veranstaltungsreihe sucht den öffentlichen, interdisziplinären Dialog in Form von Konferenz, Workshop, Ausstellung oder Pop Up und widmet sich zunehmend der Förderung von Design an der Schnittstelle zu Kunst und Technik.

Seit 2016 veranstaltet FRISCHES DESIGN ein POP UP auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Vom 29. November bis 24. Dezember bieten Designerinnen, Designer, Künstlerinnen und Künstler im Wechsel von zwei bis drei Tagen ihre Kleinserien und Unikate in Bude 115 im Sternlasweg zum Kauf an und laden zum Gespräch ein. Besonderer Gast 2019: die Fakultät Design der Technischen Hochschule Nürnberg / Computer Generated Object Design, Prof. Yves Ebnöther.

//////ARCHIV

2019

POP UP 

Vom 29. November bis 24. Dezember 2019 öffnet FRISCHES DESIGN wieder seine Fenster auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Designerinnen, Designer, Künstlerinnen und Künstler bespielen im Wechsel von zwei bis drei Tagen Bude 115 im Sternlasweg  und verkaufen persönlich ihre handgefertigten Unikate und Kleinserien. Besonderer Gast dieses Jahr: Die Fakultät Design der Technischen Hochschule Nürnberg / Computer Generated Object Design, Prof. Yves Ebnöther. Papier, Holz, Metall, Glas, PLA, Keramik, Text und Textil . . . Die gestalterisch und handwerklich anspruchsvollen Produkte spiegeln den aktuellen Zeitgeist sowie Themen rund um Nürnberg und Weihnachten. An den letzten beiden Tagen verkauft FRISCHES DESIGN persönlich eine feine Auswahl aller Produkte und präsentiert THE BEST OF THE BEST.

2018

POP UP

FRISCHES DESIGN öffnet seine analogen Laptops in Bude 115 im Sternlasweg auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. 25 Tage lang bieten 15 Designerinnen und Designer, Künstlerinnen und Künstler sowie Labels aus der Region im Wechsel von zwei bis vier Tagen Wunderliches und Wunderbares zum Kauf an. Besonderer Gast dieses Jahr: die Klasse für Freie Kunst / Gold- und Silberschmieden der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, Prof. Suska Mackert. Die letzten beiden Tage verkauft FRISCHES DESIGN persönlich eine feine Auswahl aller Produkte und präsentiert THE BEST OF THE BEST.

2017

POP UP

FRISCHES DESIGN öffnet seine analogen Laptops auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. 22 Tage lang bieten 18 Designerinnen und Designer, Künstlerinnen und Künstler aus der Region im Wechsel von zwei bis vier Tagen einem neugierigem Publikum Außergewöhnliches zum Kauf an. Hier finden sich vertraute Gegenstände umdefiniert, traditionelle Handwerkskunst neu interpretiert und herkömmliche Betrachtungsweisen irritiert. Die letzten beiden Tage verkauft FRISCHES DESIGN persönlich eine feine Auswahl aller Produkte und präsentiert THE BEST OF THE BEST.

2016

POP UP  

FRISCHES DESIGN bespielt zum ersten Mal eine Bude auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt und entwickelt hierfür ein ganz eigenes Konzept. Designerinnen und Designer, Künstlerinnen und Künstler, Studierende der Hochschule und Akademie sind aufgerufen, sich für den Verkauf ihrer Kleinserien und Unikate auf dem Weihnachtsmarkt zu bewerben. 30 Tage lang verwandelt sich Bude 115 im Sternlasweg in ein POP UP mit zwei Fenstern, aus denen heraus 35 Ausstellende im Wechsel von zwei bis vier Tagen außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke anbieten. Die Auswahl der Produkte reicht von Papier-, Foto-, Glasarbeiten, Schmuck, Leuchten und Accessoires bis hin zu etwas anderen Möbeln. Besonderer Gast 2016: Die Klasse für Graphik Design / Visuelle Kommunikation der AdBK Nürnberg, Prof. Holger Felten und Prof. Friederike Girst. Die letzten beiden Tage verkauft FRISCHES DESIGN persönlich eine feine Auswahl aller Produkte und präsentiert THE BEST OF THE BEST.

2011

FRISCHES DESIGN Auf AEG

Im Rahmen von OFFEN Auf AEG findet zum ersten Mal FRISCHES DESIGN in Nürnberg statt. 14 internationale Designerinnen, Designer, Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, in Halle 14 ihre aktuellsten Arbeiten zu präsentieren und zu verkaufen. Einziges Auswahlkriterium: Die gezeigten Möbel, Schmuckstücke, Kunstobjekte und Accessoires zeichnen sich durch eine Frische an Idee, Umsetzung und Herstellung aus. In Kooperation mit Zentrifuge und Auf AEG.

2014

DESIGN EFFICIENT DESIGN

Mit bayern design als Partner veranstaltet das vierköpfige Team von FRISCHES DESIGN eine dreitägige Konferenz und Ausstellung zum Thema DESIGN & EFFIZIENZ. Eingeladene Referentinnen und Referenten aus Handwerk, Design, Wirtschaft und Architektur diskutieren über den Gestaltungsprozess, geben Einblick und Auskunft darüber, wann Effizienz tatsächlich beginnt: im Entwurfsprozess, bei der Herstellung oder in der Anwendung. In Workshops zu Themen wie Cradle-to-Cradle und Marketingstrategien für Kreative gehen interessierte Teilnehmende Fragen über das methodische Vorgehen im Kreativprozess nach und erfahren, wie Designerinnen und Designer entwerfen, dass alle Materialien wiederverwendet werden können. Um das heizbare Volumen der Halle zu reduzieren, kommen als Ausstellungs- und Vortragsraum pneumatischen Konstruktionen von Plastique Fantastique zum Einsatz, als Raum im Raum, in dem wiederum nachhaltig produzierte Produkte präsentiert werden. Unter dem Titel DESIGN EFFICIENT DESIGN entwickeln Studierende der Fakultät Design der Technischen Hochschule Nürnberg / Raum- und Eventdesign, Prof. Christine Albert, das Ausstellungsdesign. Die Fakultät Design der Hochschule Coburg / Productdesign and Lightning, Prof. Lutz Büsing, präsentiert fünf studentische Abschlussarbeiten zum Thema Effizienz. Die Veranstaltung findet in Halle 15 Auf AEG statt. Neben zahlreichen, angemeldeten Konferenzteilnehmern besuchen an zwei Tagen rund 6.000 Besucher die Show. Die eingeladenen Referenten sind Dr. Silke Claus, Nicola Stattmann, Marco Canevacci, Luca Roncoroni, Prof. Dr. Phil. Thomas Friedrich, Prof. Dr. Max Ackermann, Pep Torres, Daniel Lorch, Frank Ackermann, Stefan Ulrich, Erik van Buuren und Andi Geisler. 2014 zum ersten Mal in Nürnberg und weiterer Gast in Halle 15: StijlMarkt.

2013

FRESHVILLE 

FRISCHES DESIGN lenkt den Blick auf eine weitere Industriebrache, die schon längst von Nürnbergs Kreativen in Beschlag genommen ist: das ehemalige Quelle-Versandhaus in der Fürther Straße. Die Hallen sind so groß, dass sie Raum für eine Stadt in der Stadt bieten. Als Teamverstärkung können die beiden Gründerinnen den Innenarchitekten Udo Kloos und Designer Marcos Aretio gewinnen. Die Stadt in der Stadt entsteht: Über 60 Designerinnen und Designer bevölkern mit ihren Ständen und Läden die Gassen von FRESHVILLE. Martin Tibabuzo illustriert den Stadtplan. Auf einem zentralen Platz lädt der Künstler Bert Löschner zu einer lebensgroßen Schachpartie mit wunderlich poetisch geformten Plastikgartenstühlen ein. Die Hochschulen Hof und Wismar regen mit ihren Textilarbeiten und Produkten zum Thema Upcycling zum Austausch zwischen Studierenden und Besuchern an. Auf einer Bühne berichten die Designer, Architekten und Künstler Andreas Strauß (Wien), Njustudio (Coburg), Michael Grzesiak (Leipzig) und Hrafnkell Birgisson (Kopenhagen) über ihre Werke, und die Agentur für Begegnungskommunikation Phocus Brand Contact lädt die Besuchenden an ihrem interaktivem Produktionsfließband zum Mitmachen ein.

2012

FRISCHES DESIGN Auf AEG

Deutlich größer als im Vorjahr präsentiert sich FRISCHES DESIGN im September 2012 bei OFFEN Auf AEG. Die Zahl der teilnehmenden AusstellerInnen verdoppelt sich. Auf rund 2000 Quadratmetern bieten 34 Designerinnen, Designer, Künstlerinnen und Künstler Schmuck, Möbel, Accessoires und Mode an. Mehr als 15.000 Kunstinteressierte besuchen das Areal. Veranstaltungort ist Halle 15. In Kooperation mit Auf AEG.

 

Undine Stier

Christine Lörincz

post@frischesdesign.com

Go Top